zurück

Erasmus Lectures – eine europaweite Vorlesungsplattform

Hochschule: Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Studierende: Sebastian Hüllstrung, Nicola von Jagow und Chantal Weyna

Gruppe 2

Du bist Studierende*r, hast keine Zeit oder nicht das Geld für einen Auslandsaufenthalt oder traust dir diesen nicht zu? Die digitale Lehre im Zeitalter von Corona wird verständlicherweise oft als Nachteil empfunden, kann aber auch eine Chance sein. Wir haben uns daher gefragt, wie man die nun vorangetriebene Digitalisierung an Hochschulen langfristig nutzen und weiterentwickeln kann.

Unser Lösungsvorschlag ist die Vorlesungsplattform ERASMUS Lectures. Ziel von ERASMUS Lectures ist es, europaweit Vorlesungen oder andere universitäre Veranstaltungen aufzunehmen bzw. hochzuladen und diese Studierenden, Schüler*innen und allen weiteren Interessierten (z.B. Seniorenstudium) zur Verfügung zu stellen; in einem weiteren Schritt wären auch Livestreams denkbar. Ganz im europäischen Sinne würde eine solche Plattform die sprachliche, kulturelle und fachwissenschaftliche Vielfalt des Kontinents aufzeigen, Sprachkenntnisse und interkulturelle Einblicke fördern und damit das Verständnis für die europäischen Nachbarn vorantreiben. Außerdem würde sie gerade auch Studierenden mit schwierigen Ausgangsbedingungen den Zugang zu internationalen Bildungsangeboten ermöglichen und somit aktiv etwas gegen die Bildungs- und Chancenungleichheit in Europa tun.