Öffentliche Debatten / Debatten-Workshops

Ziele und Ablauf

Diese Veranstaltungen die in verschiedenen Formen an den Universitäten organisiert werden, richten sich an Studierende, die die Akteure sein werden. Sie werden Vorschläge entstehen lassen, die bei einer Abschlussveranstaltung in der französischen Botschaft in Berlin verteidigt werden.

Während dieser Ausgabe von « Utopie Europa », werden die Studierenden das Thema « Digitale Utopie ? » hinterfragen.

Diese Veranstaltungen bilden die erste Phase des Wettbewerbs „Utopia Europa 2020/2021“. Sie finden an Universitäten statt, wo die Studierenden in Workshops und/oder öffentlichen Debatten über einen Aspekt des Themas „Digitale Utopie?“ hinterfragen und debattieren. Dies wird es ihnen ermöglichen, einen konkreten Vorschlag zu entwickeln, der es ihnen ermöglicht, sich auf ein besseres Europa hinzubewegen, in dem sie gerne leben würden und das wir weiter aufbauen müssen.

In einer zweiten Phase wird im März 2021 ein Rhetorik-Wettbewerb in der französischen Botschaft Berlin organisiert, bei dem jeder Vorschlag in Gegenwart politischer Persönlichkeiten und der anderen Debattiergruppen vorgestellt und verteidigt wird.

Das Wettbewerbsformat orientiert sich an Sportwettbewerben, mit Tabelle, Finale und einem Siegerteam, das einen Preis erhält. Der beste Vorschlag wird weitergegeben, um auf politischer Ebene diskutiert zu werden.