zurück

Wir vereinigen keine Länder, sondern Studenten

Hochschule: IEP Rennes und katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt
Studierende: Adam Bourass, Florine Serrault, Mara Grimminger

Gruppe 2

Wir setzen als Ziel ein „europäisches Wohngeld“ für alle Studenten bis 25 Jahre einzurichten, welches von allen Mitgliedsstaaten aus einem gemeinsamen Fond finanziert werden würde. Das Wohngeld würde an die Lebensunterhaltkosten im jeweiligen Land und in der jeweiligen Stadt, sowie an das Einkommen der Eltern angepasst werden. Um diese finanzielle Unterstützung zu bekommen, muss der/die Student/in ein Online-Formular ausfüllen, sowie seinen Mietvertrag, seine Studiumsbestätigung und seine internationale Geburtsurkunde hochladen.

Um dieses Projekt zu realisieren, müsste eine permanente europäische Agentur eingerichtet werden, welche die Online-Plattform und den europäischen Fond verwaltet. Diese würde aus Beamten aus allen EU-Ländern bestehen, welche eine Art Tabelle zur Berechnung der Höhe der finanziellen Unterstützung vorgibt, sowie die Gelder auf die jeweiligen Regionen verteilt. Für die administrativen Aufgaben, wie etwa der Kontakt zu den Studenten/innen, wäre die Region, in welche der/die jeweilige Student/in lebt, zuständig. Zudem, würden diese auch die exakte Summe der finanziellen Unterstützung anhand der europäischen Vorgaben und des Einkommens der Eltern kalkulieren.