zurück

Umweltschutz, Circular economy und Digitalisierung in Europa: Utopie oder Dystopie?

Während dieser Veranstaltung, organisiert von der Humboldt European Law School, werden die Teilnehmer und Referenten die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Umwelt debattieren.

Klimawandel und Digitalisierungen sind binnen weniger Jahren ins Zentrum politischer und gesellschaftlicher Debatten gerückt. Wie passt das zusammen: Ist eine ressourcenschonende Digitalisierung eine Utopie oder das Wirtschaftsmodell der Zukunft? Wie können Internetnutzung und die Herstellung elektronischer Geräte umweltfreundlich gestaltet werden? Welcher Beitrag zum Umweltschutz kann die digitale Kreislaufwirtschaft („circular economy“) leisten?

Weitere Aspekte können während der Veranstaltung diskutiert werden: GAFAM, Bürgerinitiativen, digitale und IT-Sicherheit usw.

Format:
Drei Referent*innen werden an der Podiumsdiskussion teilnehmen. 30 Minuten Vorstellung und Impulsreferate (5-10 Minuten pro Vortragende) + 60 Minuten Debatte (mit Fragen von den Moderator*innen und vom Publikum an die Referent*innen).

Datum und Ort:
Die Veranstaltung musste wegen der Covid-19-Pandemie verschoben werden. Alle Informationen werden bald verfügbar sein.

Organisation:
Humboldt-Universität zu Berlin